ALTERSORSORGE

Tipps zu Altersvorsorge

  1. Erkundigen Sie sich Über die Höhe der  Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Diese geht hervor  aus den jährlichen Bescheiden der gesetzlichen  Rentenversicherungsträger. Sie können auch bei der für Sie zuständigen  Stelle nachfragen.
  2. Berechnen Sie Ihren Geldbedarf im Rentenalter.  Ermitteln Sie, welche Ausgaben Sie später voraussichtlich haben werden.  Ihre private Zusatzrente sollte die Lücke zwischen gesetzlicher  Rentenversicherung und dem späteren finanziellem Bedarf schließen.
  3. Informieren Sie sich, ob Anspruch auf  Riester-Förderung und ob eine betriebliche Altersvorsorge sinnvoll wäre. Falls nicht, haben Sie ein Anrecht auf Riester-Zulagen, wenn Ihr  Ehepartner förderberechtigt ist.
  4. Prüfen Sie Ihre Altersvorsorge regelmäßig.  Vergewissern Sie sich jährlich, ob die zu erwartende Rente Ihren  Ansprüchen genügt und passen Sie den Vertrag gegebenenfalls an.

WELCHE ALTERSORSORGE IST DIE RICHTIGE FÜR MICH

Riesterrente

BASISRENTE (RÜRUP-RENTE)

Die Riester-Rente wurde 2002 im Zuge der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung eingeführt. Damit die Rentenversicherung auch noch für jüngere Generationen  bezahlbar ist, beschloss die Regierung das Rentenniveau zu senken.  Seitdem müssen Sie die dadurch entstehende Versorgungslücke mit einer  privaten oder betrieblichen Altersvorsorge ausgleichen. Um Verbraucher  zum Abschluss einer entsprechenden Vorsorge zu motivieren, unterstützt der Staat seit mehr als 15 Jahren Vorsorgesparer mit einer Riester-Rente auf zwei verschiedenen Wegen: Zulagen und Steuervorteile. Abhängig von der Zulagenhöhe und Ihrem Einkommen können Sie auch schon  mit kleinen monatlichen Beiträgen Ihr finanzielles Polster für Ihren  Ruhestand aufbauen.  ...mehr Informationen

Während Versicherte bei der Riester-Rente sowohl über Zulagen als auch über kleine Steuervorteile staatlich  gefördert werden, setzen Sparer mit einer Rürup-Rente komplett auf  Steuererleichterungen. Sie können mit ihr einen deutlich größeren Anteil ihrer Beiträge steuerlich geltend machen und sich gleichzeitig für den  Ruhestand ein beruhigendes finanzielles Polster schaffen.

.......mehr Informationen

Private Lebens- und Rentenversicherungen

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE

Renten- und Lebensversicherungen bieten ihren Kunden garantierte  Leistungen im Alter, zum Beispiel in Form einer monatlichen Rente oder  einer einmaligen Kapitalauszahlung. Beide Produkte sind aber mehr als  reine Altersvorsorgeprodukte.   .... mehr

Betriebliche Altersversorgung (bAV) ist der Sammelbegriff für alle  finanziellen Leistungen, die ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer zur  Altersversorgung, Versorgung von Hinterbliebenen bei Tod oder zur  Invaliditätsversorgung bei Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit zusagt.  mehr...